28. Juni 2017

Hamburg

DPolG Bundesvorsitzender informiert sich über G20-Einsatz

  • Foto: DPolG DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt und der 1. stellv. Bundesvorsitzende Joachim Lenders informieren sich über den Stand der Einsatzvorbereitungen

DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt informiert sich heute in Hamburg über den Stand der Vorbereitungen der polizeilichen Sicherheitsmaßnahmen zum G20-Gipfel in der kommenden Woche. Zusammen mit seinem ersten Stellvertreter und DPolG Landesvorsitzenden, Joachim Lenders, ließ er sich über die derzeitige Lage in Kenntnis setzen und besuchte bereits aktive Einsatzkräfte. Erkenntnisse und Einschätzungen erhielten sie u.a. vom Gesamteinsatzleiter für den Gipfel, dem Leitenden Polizeidirektor bei der Polizei Hamburg, Hartmut Dudde.

Rainer Wendt: "Die Polizei ist hervorragend auf die Sicherung des Gipfeltreffens vorbereitet. Die Einsatzkräfte sind hochmotiviert. Ich bin sicher, eine reibungsloser Verlauf des Gipfelstreffens als auch die Absicherung friedlicher Demonstrationen wird gelingen."