31. August 2015

Leitartikel des 1. stellvertretenden Bundesvorsitzenden

Arbeit am Limit - Gesellschaft im Umbruch

Die dramatische Situation angesichts der nach Deutschland kommenden Flüchtlinge stellt die Polizei vor völlig neue Herausforderungen. Im aktuellen Leitartikel des Polizeispiegel fordert der 1. stellvertretende DPolG Bundesvorsitzende Joachim Lenders deshalb, kreative Wege zu gehen, um diese außerordentlich schweren und belastungsreichen Zeiten zu bewältigen. "Eine erste Schutzzone um eine Flüchtlingsunterkunft wurde eingerichtet, Sachsen-Anhalt hat in einer schlagkräftigen Stabsstruktur die Kräfte des Landes gebündelt, der Freistaat Sachsen beschließt die Einführung einer Wachpolizei, um den Vollzugsdienst zu entlasten.

Auch wenn uns die Entscheidungsprozesse quälend langsam vorkommen, stellt sich Deutschland insgesamt den gewaltigen Aufgaben.

Lenders weiter: "Was hindert uns eigentlich daran, über all den berechtigten Beschwerden über die Versäum-nisse der Politik auch gelegentlich stolz darauf zu sein, einer demokratischen Polizei in einem freiheitlichen Land anzugehören, die weder von der einheimischen Bevölkerung, noch von Zuwanderern als Bedrohung empfunden wird?"


Leitartikel