DPolG Logo
09. Oktober 2015

Gespräch mit dem sächsischen Innenminister

Sachsens Polizei vor großen Herausforderungen

Zu einem ersten Gespräch mit dem sächsischen Staatsminister des Innern, Markus Ulbig, kam in Dresden die neue Landesvorsitzende der DPolG Sachsen, Cathleen Martin, zusammen. Begleitet vom DPolG Bundesvorsitzenden Rainer Wendt ging es bei dem Treffen vorrangig um die Personal- und Einsatzsituation der sächsischen Polizei. Die Herausforderungen durch die derzeitige Flüchtlingssituation sind auch für die Polizei des Freistaates außergewöhnlich. Um so wichtiger ist es, so Martin, bei der momentanen Belastung der Kolleginnen und Kollegen, die Attraktivität des Polizeiberufs und eine gerechte Bezahlung nicht aus den Augen zu verlieren.

In dem Gespräch tauschten sich beide deshalb auch über Ausbildungs- und Besoldungsfragen aus. Bei der Frage nach konkreter Entlastung der Polizistinnen und Polizisten stand das Thema Wachpolizei auf der Themenliste. Sachsen wird eine solche Polizei schaffen, die im kommenden Jahr ihre Tätigkeit aufnehmen soll.