DPolG Logo
12. Oktober 2020

Sabine Schumann im #berlinbubble Interview

Netzwerken und sichtbar machen

Warum DPolG, warum dbb-Bundesfrauenvertretung und warum eigentlich Netzwerken? Hier erklärt Sabine Schumann, die Vorsitzende der DPolG Bundesfrauenvertretung, warum sich Frauen solidarisieren und gegenseitig sichtbar machen müssen.

Sabine Schumann engagiert sich für die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG). Ihr erfahrt von ihr, wie sie ihre Ehrenämter auf verschiedenen Ebenen nutzt, um Frauenpolitik zu machen. Am Beispiel des Berliner Landesdiskriminierungsgesetzes (LADG) haben wir darüber gesprochen, wie die Expertise von Gewerkschaften in den Gesetzgebungsprozess einfließt.

Aber wie ist die DPolG strukturiert und was unterscheidet sie von anderen Polizeigewerkschaften? Und ist eine Gewerkschafterin auch eine Lobbyistin? Ein Thema das immer noch hohe Wellen schlägt, ist der Rassismus. Darum haben wir über die taz-Kolumne von Hengameh Yaghoobifarah und einen Kalender der DPolG Bayern aus dem Jahr 2012 gesprochen. Die Antworten von Sabine Schumann zu all diesen Themen und Fragen hört Ihr in diesem #berlinbubble Interview Podcast.

Sabine Schumann ist Polizeihauptkommissarin. Sie ist stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) im Landesverband Berlin. Außerdem ist sie Bundesfrauenbeauftragte der DPolG und Beisitzerin in der dbb Bundesfrauenvertretung.

Podcast auf Info FM