DPolG Logo
27. Juli 2020

Festnahmen wegen "NSU 2.0"-Drohmails

Erster Ermittlungserfolg in komplexem Verfahren

Im Zusammenhang mit den rechtsextremen „NSU 2.0“-Drohmails gab es zwei vorläufige Festnahmen. Gegenüber dem Fernsehsender WELT TV spricht der DPolG Bundesvorsitzende Rainer Wendt von einem "ersten Ermittlungserfolg in einem sehr komplexen Verfahren".

Wendt: "Über die Methoden der Ermittlungen öffentlich zu sprechen, verbietet sich von selbst, wenn man nicht dieses oder andere Verfahren gefährden will. Über Mittäter zu spekulieren, kann das weitere Verfahren beeinträchtigen und eben diese Mittäter warnen. Wir alle wollen, dass Tätern die Tat nachgewiesen werden kann und sie verurteilt werden können, deshalb tun wir das nicht.

Die Polizei hat selbst ein großes Interesse an einer Aufklärung dieses Vorganges, das erklärt auch die große Anzahl von Ermittlungskräften, wir tun alles, um die Täter zu ermitteln."  

WELT TV (27.07.2020)