dpolg_logo
05. April 2016

Gewalt gegen Beschäftigte im Öffentlichen Dienst

DPolG: Richter urteilen zu milde

Mit Blick auf die für diesen Dienstag anberaumte Konferenz „Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst“ des Bundesinnenministeriums fordert die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) die Justiz auf, endlich rigoros gegen Gewalttäter vorzugehen. Das sagte DPolG-Vorsitzender Rainer Wendt in einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Die DPolG fordert die Justiz auf, endlich rigoros gegen Gewalttäter vorzugehen, die Staatsbedienstete attackieren.

DPolG-Vorsitzender Rainer Wendt sagte in einem Gespräch mit der Neuen Osnabrücker Zeitung: „Die Richter urteilen viel zu milde, eine Ermahnung und ein drohender Zeigefinger schrecken doch niemanden ab.“ Anlass der Forderung ist die für diesen Dienstag angesetzte Konferenz „Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst“ des Bundesinnenministeriums.

 – Gewalt gegen Staatsbedienstete: Polizeigewerkschaft: Richter urteilen zu milde | noz.de - Lesen Sie mehr auf: www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/693482/polizeigewerkschaft-richter-urteilen-zu-milde