DPolG Logo
07. September 2020

Ausschreitungen in Leipzig

DPolG Bundesvorsitzender: "Da muss die Polizei dagegenhalten"

In Leipzig kam es in den letzten Tagen zu heftigen Ausschreitungen. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt sieht in den jüngsten Gewaltausbrüchen von Rechts- und Linksextremen in Berlin und Leipzig Zeichen einer „zunehmenden Spaltung der Gesellschaft in Deutschland“. Das sagte Wendt der „Passauer Neuen Presse“ (Montag). Die Gewalt schaukle sich gegenseitig hoch, so Wendt.

„Die Polizei steht dazwischen in der Mitte und verteidigt auch auf den Straßen von Leipzig das Herz der Demokratie. Das schlägt nicht nur auf den Stufen des Reichstages“, sagte Wendt.

Mehr