DPolG Logo
13. September 2016

DPolG begrüßt geplante Einführung von Alkolocks

Automatische Wegfahrsperren für Alkoholsünder

Die DPolG begrüßt die geplante Einführung von Zündsperren mit Atemtestern - sogenannte Alkolocks. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will offenbar erreichen, dass Alkoholsünder künftig per automatischer Sperre am Fahren gehindert werden. Demnach solle der Wagen nur dann starten können, wenn eine vorherige Atemmessung Entwarnung gegeben habe, wie die „Passauer Neuen Presse“ berichtete.

DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt sagte gegenüber BILD: "„Alkoholkonsum ist neben Drogenmissbrauch, überhöhter Geschwindigkeit und dem Fahren ohne Gurt der größte Killer im Straßenverkehr. Darauf müssen wir noch stärker als bisher reagieren.“

 

BILD-Artikel