Home | Impressum | Sitemap 
      

Bündnispartner von White IT

         

 


 DPolG auf der Polizeifachmesse GPEC -
 09. bis 11. September 2014 in  Leipzig
     

           


EU-Projekt:
Umfrage zur Stressbelastung bei der Polizei

 

August 2014
Die DPolG beteiligt sich an einem EU-Projekt zur Evaluierung der Stressbelastung in der Polizei. Das Projekt unter dem Titel "Höchste Qualität - größere Sicherheit. Vergleichsanalyse der
Arbeit bei der Polizei" wird seit Jahresbeginn unter der Federführung der polnischen Polizeigewerkschaft in fünf europäischen Ländern, darunter Deutschland, durchgeführt. An der internetbasierten
Umfrage können sich interessierte Kolleginnen und Kollegen beteiligen. 



Bundesverkehrsminister plant Maßnahmen gegen Falschfahrer auf Autobahnen
DPolG: Hohe Strafen bei Mutproben verhängen

 

Berlin, 18.08.2014
Die DPolG unterstützt den Vorschlag von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), mehr gegen gefährliche Falschfahrten auf Autobahnen zu unternehmen. Die hohe Zahl von Falschfahrten muss nach Ansicht der DPolG zu konkreten Gegenmaßnahmen führen.  Bundesvorsitzender Rainer Wendt: „Falschfahrten gefährden Menschenleben und müssen deshalb mit intelligenter Technik soweit es geht verhindert werden. Elektronische Warnsysteme, wie sie jetzt getestet werden sollen, sind ein richtiger Schritt, um Falschfahrer, die ungewollt in diese Situation geraten, zu warnen.“ 
                                  




Nordrhein-Westfalen: Polizei übt zu wenig mit Schusswaffen
DPolG Landesvorsitzender: Training muss intensiviert werden

 

Duisburg, 17.08.2014
In Nordrhein-Westfalen müssen Streifenpolizisten 30 Stunden im Jahr ein sogenanntes Einsatztraining durchlaufen. Dazu gehören Nahkampfschulung und Kommunikation in Not- und Krisensituationen. Maximal sechs Stunden entfallen dabei auf die Schießausbildung. Viel zu wenig, findet der Vorsitzende der Deutschen Polizeitrainer, Eckhard Niebergall. "Das müsste natürlich deutlich mehr sein." Diese Meinung teilt auch Erich Rettinghaus, NRW-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft. "Je mehr man trainiert, desto besser kann man schießen."                                                



DPolG Bundesvorsitzender im Gespräch mit der innenpolitischen Sprecherin der GRÜNEN

 


Berlin, 11.08.2014
Zu einem Gespräch über sicherheits- und innenpolitische Themen trafen DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt und die innenpolitische Sprecherin der GRÜNEN, Irene
Mihalic, in der DPolG Bundesgeschäftsstelle zusammen. Neben Fragen der personellen und materiellen Ausstattung der Polizei ging es um das Problem der Gewalt gegen Polizeibeamte
sowie die Frage, ob die Einrichtung eines Polizeibeauftragten sinnvoll ist.
Bericht folgt im Polizeispiegel



DPolG-Bundespolizeigewerkschaft: NRW ist auf dem richtigen Weg!



Ernst Walter im Gespräch mit Innenminister Jäger





07.08.2014
Der Vorsitzende der DPolG-Bundespolizeigewerkschaft, Ernst G. Walter, hat ein gemeinsames Vorgehen von Landes- und Bundespolizei bei der Lagebeurteilung und Bemessung des Kräfteeinsatzes gefordert: „Die Bundespolizei sollte dem Beispiel NRW‘s rasch folgen und die Messlatte für die Entscheidung über die polizeiliche Begleitung in Zügen der DB AG künftig deutlich höher hängen!“Erfahren Sie mehr

 

  
 

Bundesgeschäftsstelle

Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin
Tel.: (030) 47 37 81 23
Fax: (030) 47 37 81 25
dpolg@dbb.de


                               

           DPolG App          




 


                                        
                                        


 




 






DPolG Beamtendarlehen