Archiv

Februar 2017
23. Februar 2017

20. Europäische Polizeikongress tagte in Berlin

Der 20. Europäische Polizeikongress des Behörden Spiegel widmete sich am 21. und 22. Februar 2017 im Berlin Congress Center (bcc) dem Themenkomplex „Europa grenzenlos? Freiheit, Mobilität, Sicherheit“. Mit seinem zweitägigen Hauptprogramm und über 20 Fachforen – in denen weitere relevante strategische, politische und technische Themen erörtert... || mehr
20. Februar 2017

Polizei in Europa enger vernetzen

Vertreter der Europäischen Polizei Union (EPU) sind in Berlin zusammengekommen, um über aktuelle Fragen und Probleme von Arbeits-, Ausstattungs- und Einkommensstandards bei der Polizei in den verschiedenen europäischen Mitgliedsstaaten zu reden. Vor diesem Hintergrund wurde die Auswertung einer Umfrage vorgestellt, die diese Bereiche im vergangenen... || mehr
18. Februar 2017

DPolG und dbb: Viel erreicht - Manches verhindert

Die Tarifparteien für die Einkommensrunde der Länder haben sich geeinigt. Durch die linearen Erhöhungen von 2,0 Prozent (ab 1.1.2017) und 2,35 Prozent (ab 1.1.2018), den Mindestbetrag von 75 Euro und die Ausweitung der Erfahrungsstufe 6 auf alle Entgeltgruppen hätten die Gewerkschaften bei der Bezahlung nachhaltige Verbesserungen erreicht, sagte... || mehr
17. Februar 2017

Gesetzentwurf "Gewalt gegen Polizei und Feuerwehr" im Bundestag

Die DPolG hat die Einbringung des Gesetzentwurfes zur Neuregelung der §§ 113 und 114 Strafgesetzbuch begrüßt. Damit löse die Große Koalition ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag ein und zeige auch im Wahljahr Handlungsfähigkeit, so der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt. Zugleich erfülle die Koalition auch langjährige Forderungen der DPolG,... || mehr
16. Februar 2017

DPolG Bundesvorsitzender diskutiert über Videoüberwachung

Saarlands Innenminister, Klaus Bouillon (CDU), der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, und der Vorsitzende des Saarländischen Richterbundes, Werner Kockler, sprechen heute bei einer Podiumsdiskussion in Saarbrücken über das Thema "Innere Sicherheit". Dabei wird es auch um die geplante Videoüberwachung an einigen... || mehr
13. Februar 2017

DPolG: Terrorbekämpfung effektivieren

Zu den Lehren, die aus dem Fall Amri zu ziehen seien, sagte DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt gegenüber dem Nachrichtensender N24, dass der Gesetzgeber gefordert sei, wenn solche terroristischen Anschläge wie auf den Berliner Weihnachtsmarkt künftig verhindert werden sollen. Die Behörden, die Anis Amri schon vor der Tat auf dem Schirm hatten,... || mehr
10. Februar 2017

Wer schützt die Polizei? Angepöbelt, überlastet, kaputtgespart

Der Respekt vor dem Staatsorgan scheint in vielen Fällen vollkommen verloren gegangen zu sein. Aber auch vom Mangel an Einsatzkräften ist die Rede oder von schlechter Ausrüstung. Welches sind die Forderungen, die Polizisten und deren Gewerkschaften an die Politik haben. Was sind die Antworten, was die Taten der Politiker? Peter Hahne diskutierte... || mehr
10. Februar 2017

Wir bewegen die Arbeitgeber

Bundesweit legten am 9. Februar 2017 erneut weit über 10.000 Mitglieder der dbb-Fachgewerkschaften im Landesdienst im Rahmen von Warnstreiks die Arbeit nieder, um ihrem Unmut über die Verweigerungshaltung der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) in den ersten zwei Verhandlungsrunden Luft zu machen. || mehr
08. Februar 2017

DPolG: Besserer Schutz von Polizisten

DPolG Bundesvorsitzender, Rainer Wendt Bis zu fünf Jahre Haft drohen künftig für unvermittelte Angriffe auf Polizisten. Die geplante Strafverschärfung für Angriffe auf Polizisten geht der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) nicht weit genug. „Ein Problem löst dieses Gesetz nicht, nämlich die Respektlosigkeit und Verachtung gegenüber öffentlich Beschäftigten insgesamt“, sagte der... || mehr
07. Februar 2017

Wendt: Terrorbekämpfung ist große Herausforderung

Neujahrsempfang wie gewohnt im XL-Format: Die Kaarster CDU hatte ins Mercure-Hotel eingeladen, und rund 300 Besucher waren gekommen. Festredner war Rainer Wendt, seit zehn Jahren Bundesvorsitzender der DPolG und seit 43 Jahren in der CDU. Ihm ging es nicht nur um die Terrorismusbekämpfung - der 60-Jährige sprach unter anderen auch von einem... || mehr